Dialogtische «À table!»

Hintergrund

Der Verein Weltethos Schweiz hat mit der Dialogtischreihe «À table!» ein fortlaufendes Projekt begründet, das den Dialog erproben will. Es lädt ein zum Diskutieren, Experimentieren und Ideen Schmieden. Dialog bedeutet für Weltethos Schweiz, Gemeinsamkeiten zu suchen ohne Differenzen zu ignorieren oder kleinzureden. Das ist auch der Grundgedanke des globalen Ethos‘, das die gemeinsamen Werte von religiösen und säkularen Gemeinschaften sowie Denkströmungen weltweit betont und auf eine konstruktive, solidarische und tolerante Grundhaltung im Zusammenleben fokussiert.

À table hat bereits stattgefunden zu den Themen: «Es gibt Leben, die glaubt man nicht und Glauben, den lebt man nicht», «Werte, Schweiz: Jüdisch-Sein aus einer linken, feministischen Perspektive», «Leid ohne Zukunft? Packen wir’s an» und «Formen der Radikalisierung: politisch, privat, religiös. Was hilft?». Hier geht es zu den Eventberichten.

Ziele

Im dialogfähigen und entspannten Rahmen werden gesellschaftsethische Problemfelder diskutiert. Expert*Innen, Interessierte und Involvierte erproben den Dialog, diskutieren Ursachen aus ihren jeweiligen Perspektiven und suchen nach Gemeinsamkeiten, um Lösungsfelder aufzeigen zu können und Verständnis zu fördern. So entsteht eine Plattform für Austausch und Vernetzung.

Vorgehen

Der Dialogtisch findet im 2018 jeweils an einem Donnerstagabend von 19h bis 21h im Kulturpark Zürich statt. Zum moderierten Gespräch gibt es stets feinen Fingerfood und Getränke. Anmelden kann man sich über unser Kontaktformular.

Projektverantwortliche

Belinda Schweizer und Tanja Kaufmann

 

Weltethos Schweiz
Kulturpark
Pfingstweidstrasse 16
8005 Zürich

 

Als gemeinnützige Organisation danken wir für Unterstützungen – (steuerlich abzugsfähig)
Bankverbindung Weltethos Schweiz
UBS AG Zürich
IBAN CH51 0023 0230 5067 9501 L

Spendet jetzt!