Rassismus an Hochschulen – Ein nahender Paradigmenwechsel?

Sonja Rasch

Wie steht es um den institutionellen Rassismus an Hochschulen? Wo treffen sich alltäglicher und struktureller Rassismus? Diese Fragen beleuchtete Dr. Emily Ngubia Kessé im Rahmen eines Vortrages in Bern und in ihrem Buch «eingeschrieben. Zeichen setzen gegen Rassismus an deutschen Hochschulen» (2015).

Warum ich Triggerwarnungen für ein antifeministisches Konzept halte

Simone Micek

Filmrezipient*innen werden nicht selten mit Gewaltszenen gegen Frauen konfrontiert, ohne zuvor ihr Einverständnis gegeben zu haben. Sogenannte Trigger- oder Contentwarnungen werden in verschiedenen Foren vereinzelt immer wieder mal diskutiert, erfahren aber nicht die gleiche Öffentlichkeit. Die Autorin beleuchtet die Diskussion um diese Warnhinweise näher.

À table! Hate Speech: Die Grenzen der freien Meinungsäusserung

Ein Beitrag von Sarah Egli

Wenn Menschen sprachlich angegriffen, abgewertet oder wenn gegen sie zu Hass oder Gewalt aufgerufen wird, spricht man von Hate Speech. Die heikle Abgrenzung zwischen der zu schützenden Meinungsäusserungsfreiheit und der zu bekämpfenden diskriminierenden Hassrede ist schwierig zu fassen. Die Dialogreihe À table! fragte: Was sind Gründe für Hassreden? Wie kann ihnen begegnet werden und wie funktioniert gelingender Dialog?

‘Hate speech’ – Wider das dialogische Prinzip

Nuschin Akbarzadeh

Hassreden handeln dem dialogischen Prinzip zuwider. Im Zeitalter der sozialen Medien verschärft sich die Problematik durch Algorithmen, die gezielt Meinungen zu beinflussen wissen.

Herzliche Gratulation Herr Küng

Peter Baccini

Hans Küng feiert am 19. März 2018 seinen 90. Geburtstag. Wir gratulieren dem Gründer und Ehrenpräsidenten unserer Stiftung Weltethos Schweiz recht herzlich.

WIR SAGEN DANKE UND GRATULIEREN HERZLICH

Nathalie Poehn

Zum 90.Geburtstag von Hans Küng erzählt die Autorin von ihrer ersten Begegnung mit dessen Werken und dem Weg, der darauf folgte.

Trauerphasen einer Gesellschaft

Nathalie Poehn

Zum Jahresende denkt die Autorin über Trauerphasen einer Gesellschaft und Möglichkeiten der Hoffnung nach.

Work everyday (Teil 1/3)

Fabio Hauser

Der Musikautor denkt mit Brother Ali's "Work everyday" kritisch über Arbeit und die Schere zwischen arm und reich nach und wie sie zusammenhängen.

Meine geliebte Heimat

Julian Bieri

Der Autor macht sich auf einem Spaziergang durch seine Heimat Gedanken über diesen negativ besetzten Begriff und plädiert dafür, dass Heimat und "das Fremde" nicht als Gegensätze begriffen werden und das Heimat nichts mit Nationalismus zu tun hat.

„Heimat ist bei mir etwas sehr Komplexes, das sich über mehrere Kontinente hinweg zusammensetzt“

Tanja Kaufmann

Themendossier Migration: Der Slampoet und Rapper Kay WIOIMMER im Interview zu Rassismus, Tradition und Heimat. Und er stellt seinen neuen Song "Blaugrüen" und das Video dazu vor.