Gedenkfeier für Hans Küng

Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Freundinnen und Freunde der Stiftung Weltethos Schweiz

In der Traueranzeige zum Hinschied von Prof. Hans Küng, dem Mitbegründer und langjährigen Präsidenten der Stiftung Weltethos Schweiz und der Herbert Haag Stiftung für Freiheit in der Kirche, hatten wir angekündigt, dass wir auf den Spätsommer hin eine Gedenkfeier ins Auge fassen würden.

Da der Bundesrat im Zusammenhang mit Covid-19 vergangene Woche substanzielle Lockerungsschritte beschlossen hat, führen wir die Gedenkfeier für Hans Küng nun definitiv am Freitag, 3. September, 17.30 bis 19.00 Uhr in der Jesuitenkirche Luzern durch.

Dem Wunsch des Verstorbenen entsprechend ist es eine heitere Dankesfeier in ökumenischem Geist. Das Vokalensemble Corund Luzern und das Capriccio Barockorchester bringen Musik zur Darbietung, die Hans Küng viel bedeutete. Zugleich rufen wir Texte aus seiner Feder in Erinnerung. Und schliesslich würdigen wir sein Wirken als Theologe und Publizist, dessen gesellschaftliche Resonanz als einzigartig zu beurteilen ist. Unzählige Menschen aller Konfessionen und Religionen sahen in ihm einen unerschrockenen Wegbereiter, einen weitsichtigen Vordenker und einen unverzichtbaren Hoffnungsträger.

Gerne laden wir Sie zu dieser ökumenischen Gedenkfeier ein. Weil wir den geltenden Corona-Schutzmassnahmen Rechnung tragen, benötigen wir für Ihre Teilnahme eine Anmeldung. Melden Sie sich einfach per E-Mail unter der Anschrift caroline.gamma@herberthaag-stiftung.ch an. Geben Sie Ihren Vornamen und Namen, gegebenenfalls Begleitperson sowie die vollständige Adresse an. Anschliessend erhalten Sie per Post das detaillierte Programm, das zugleich Ihre Eintrittskarte mit Platzreservation ist.

Wir freuen uns, Sie am 3. September in Luzern begrüssen zu dürfen.

Im Namen der Stiftung Weltethos Schweiz

Odilo Noti, Zürich
Hans Ambühl, Sursee